Werden Sie ein Teil von SeitenWechsel -
Wen wir suchen, was wir bieten

Wir arbeiten bundesweit mit unterschiedlichen sozialen Institutionen zusammen. Falls Sie Interesse an einer Zusammenarbeit haben, können Sie sich hier vorab informieren. Gern beantworten wir Ihre Fragen auch persönlich – nehmen Sie hierzu bitte Kontakt (verlinkt zu Konktakt) mit uns auf.

1. Welche Einrichtungen eignen sich für die Teilnahme an dem Programm SeitenWechsel?


/ Drogenberatungsstellen mit breitem Versorgungsangebot
/ Drogenentzugskliniken
/ Therapieeinrichtungen für alkoholkranke und drogensüchtige Menschen
/ Tagesaufenthaltsstätten und Unterkünfte für Wohnungslose
/ Wohngruppen für minderjährige unbegleitete Flüchtlinge
/ Justizvollzugsanstalten (hier insb. sozialtherapeutische Abteilungen)
/ Wohngruppen in Kombination mit Werkstätten und Tagesförderstätten für behinderte Menschen
/ Kinder- und Jugendwohngruppen
/ Wohnheime und Tageskliniken für psychisch erkrankte Menschen
/ Tagespflege und Wohngruppen für demenzkranke Menschen
/ Hospize und Palliativstationen

2. Welchen zeitlichen und organisatorischen Aufwand sollte sich die soziale Institution einplanen?


/ Abstimmung mit dem Team, ob ein SeitenWechsler als Praktikant gewünscht wird
/ Erstellen eines Angebots für den SeitenWechsler  und Erstellen eines Wochenplanes  
/ Präsentation der sozialen Einrichtung am Tag der Marktbörse
/ Vorgespräch mit dem SeitenWechsler in der Einrichtung
/ Begleitung des SeitenWechslers in der SeitenWechsel-Woche
/ Auswertungsgespräch mit gegenseitigem Feedback am Schluss der Woche

3. Was ist sonst noch zu beachten?


/ Priorität Nr. 1 ist der Kontakt mit den Klienten
/ Die Woche kann gern mehr als 40 Stunden umfassen, da für die Manager der SeitenWechsel eine einmalige Chance darstellt
/ Zwei Mitarbeiter aus der sozialen Institution sollten als Ansprechpartner für den SeitenWechsler definiert werden

4. Welchen Nutzen bietet der SeitenWechsel der sozialen Institution?


/ Öffentlichkeitsarbeit und Lobbyarbeit
/ 700 Euro Aufwandsentschädigung
/ evtl. bleibender Kontakt

5. Welchen Nutzen haben die Klienten?


/ Kontakt zu anderen Personen außerhalb ihres normalen Umfelds
/ Die Aufmerksamkeit und das Interesse, das ihnen entgegengebracht wird