26.02.2019

Informationsveranstaltung SeitenWechsel Hamburg

Haus der Patriotischen Gesellschaft von 1765
2. Stock, Gesellschaftsraum
Trostbrücke 4, 20457 Hamburg
17.30 bis 19.00 Uhr mit anschließendem get-together

Um Anmeldung wird gebeten

Bisher haben durch das Programm SeitenWechsel über 5.000 Führungskräfte und Top Talents in Deutschland und der Schweiz die Möglichkeit genutzt, einen neuen Blick zu erhalten - auf andere, auf die Arbeitswelt und auf sich selbst. Eine Woche verbringen die Teilnehmenden mit SeitenWechsel in einer sozialen Institution. Sie begegnen dort Menschen, denen Sie sonst selten so nah kommen. Sie lernen andere Führungs- und Arbeitsweisen kennen. Und Sie erleben sich selbst im Umgang mit anderen Menschen auf eine ganz neue Weise. Dieses Lernen außerhalb der Komfortzone aktiviert Kompetenzen zur Selbstführung und stärkt den offenen Umgang mit Handlungsoptionen in Veränderungsprozessen.

An diesem Abend stellen wir Ihnen das Programm vor. Ein ehemaliger Teilnehmer schildert seine persönlichen Erfahrungen. Ein Sozialarbeiter erzäht von Begegnungen in seiner Einrichtung. Und unsere Programmleiterin Elke Sank kann nach jahrelanger Tätigkeit im Programm von Nutzen, Wirkung und Einführung in Unternehmen berichten.

Unsere Referenten:
„Auch sieben Jahre später wirkt diese besondere Fortbildung in mir immer noch nach.“ Stefan Böttger, Leiter der Filialen der Hamburger Sparkasse in der HafenCity, war als SeitenWechsler im JesusCenter im Schanzenviertel. Hier hat er die unterschiedlichen Angebote für Obdachlose und Süchtige kennengelernt. Er war im Café Augenblicke tätig, hat den Mitternachtsbus begleitet und konnte in der Übernachtungsstätte Pik As mitarbeiten.

Patrik Rieken ist Leiter des Pik As, der größten Obdachlosenherberge Hamburgs und der ältesten in ganz Deutschland. Er schildert an diesem Abend die Perspektive der sozialen Einrichtungen und berichtet vom Austausch zwischen Teilnehmenden und seinen Bewohnerinnen und Bewohnern.

Elke Sank, bundesweite Programmleiterin von SeitenWechsel, vermittelt seit 2008 Führungskräfte für eine Woche in soziale Einrichtungen. Bevor sie diese Aufgabe übernommen hat, war sie sowohl im betriebswirtschaftlichen als auch im sozialen Bereich tätig.